Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Save the Date  #DSpaceAT20

Call for Participation

-> Announcements DSpace-Anwendertreffen 2020

Anmeldung / Registration

Die Anmeldung ist eröffnet, Informationen finden sich hier: Invitation

The registration is open, please look here for more details: Invitation

Technische Universität Hamburg

Bildrechte: TUHH Fotografin: Lina P. A. Nguyen


Vorläufiges Programm / Preliminary Programme  

Donnerstag 26. März 2020 : Anwendertreffen & DSpace-Konsortium

09.00 UhrAnmeldung / Get-togetherGebäude H

10.00 Uhr

Begrüßung, Grußworte

Raum H.016
10:10 Uhr

DSpace News 2020
Pascal Becker, The Library Code GmbH / Beate Rajski, TU Hamburg

Raum H.016
10:30 Uhr

DSpace zertifiziert
Philip Münch, Universität Osnabrück

Raum H.016
10:50 UhrKaffeepause
11:10 Uhr

Wie vermessen ist das Messen? Metriken in Repositorien
Daniel Beucke, Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen

Raum H.016
11:30 Uhr

Bibliografienerstellung beim BIBB mit DSpace und PHPWord
Roland Keck, Bundesinstitut für Berufsbildung

Raum H.016
11:50 UhrDu hast die Daten schön! Publikations- und Projektlisten aus DSpace-CRIS in Typo3
Louise Rumpf, Universität Bamberg
Raum H.016
12:15 UhrMittagspause
13:00 Uhr

Thementische (parallel stattfindende Diskussionsrunden):

  • Welche Identifier nutzen wir und was sind sinnvolle Workflows? (Beate Rajski - TUHH, Louise Rumpf & Barbara Ziegler - Uni Bamberg)
  • Qualitätskontrollen - Umgang mit Korrektur- und Änderungswünschen durch Submitter (Christiane Baier, Peter Weiland - ZPID)
  • DSpace für Einsteiger.innen (Pascal Becker, The Library Code GmbH)
  • DSpace barrierefrei (Friederike Gerland-Praxl)

13:45 UhrZusammenfassung der Thementische im PlenumRaum H.016
14:00 Uhr

Minute Madness

  • Daniel Beucke, Saskia Brauns (Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen): Wie werden unsere Daten besser?

  • Philipp Rumpf (Uni Bamberg): Track your Open Access options based on our bibliography!

  • Martin Walk (TU Berlin): Projekt aviDa
  • Niels Fromm (HU Berlin): IPs löschen
  • Andrea Bollini (4Science), Oliver Goldschmidt (TU Hamburg): Update and improvements to the ORCID v3 integration
  • Corinna Schneider (TIB Hannover), Pascal Becker (The Library Code): Selektive DOI Vergabe

Einreichungen zur Minute Madness sind noch bis zum 29.02.2020 möglich.

Raum H.016
14:15 Uhr

Offenes Forum "Minute Madness" mit Kaffee und Kuchen

Für jeden Beitrag zur Minute Madness wird es eine Stellwand mit einem Poster oder ausgedruckten Folien geben.
Nehmen Sie Kontakt auf mit den Referent.innen der Minute Madness!


14:45 Uhr

“When I click on it, it should work!”: the why and how of integrating long-term digital preservation with DSpace
Tom Lynam, Arkivum/EBSCO

Raum H.016
15:05 Uhr

Kitodo-DSpace-Integration an der ULB: Vorbereitung und Erweiterung unserer DSpace- Installation für die Retrodigitalisierung
Roberto Cozatl, Christian Schmiljun, ULB Sachsen-Anhalt

Raum H.016
15:25 Uhr... und das macht ihr alles mit DSpace? -- Innovatives Publizieren mit Repository Software
Margo Bargheer, Marianna Mühlhölzer, SUB Göttingen
Raum H.016
15:45 UhrVerabschiedungRaum H.016

16.15 Uhr

Ende des öffentlichen Teils


16.30 Uhr

Mitgliedertreffen des DSpace Konsortiums Deutschland


17.30 Uhr

Ende des ersten Tages des #DSpaceAT20


19.00 UhrGemeinsames Abendessen im Caspari auf Selbstzahler-Basis

Lämmertwiete 6-10
21073 Hamburg

Workshops

Freitag 27. März 2020 : Workshops 

10.00 Uhr

Informal exchange on DSpace-CRIS and DSpace-GLAM
Andrea Bollini & Susanna Mornati, 4Science

Let's share experiences, lessons learnt, new ideas, proposals for collaboration.

Feel free to add a topic you'd like to discuss here.

You are welcome to present your project/implementation.


10.00 Uhr

(Un-)Workshop für DSpace-Entwickler.innen

Pascal Becker, The Library Code GmbH

Im Workshop soll es einen gezielten Austausch zwischen Entwickler.innen geben. Wir setzen uns auseinander mit Fragen wie:

  • Was sind typische Probleme in der Arbeit mit DSpace?
  • Wie sehen Eure Entwicklungsworkflows aus?
  • Wie realisiert Ihr Code-Verteilung / Deployment?
  • Wie verwaltet Ihr lokale Anpassungen gegenüber originalem DSpace-Code?
  • Git merge oder git rebase & cherry-pick?

Der Workshop richtet sich gezielt an Programmierer.innen. Ihr müsst keine Superhacker sein, Ihr braucht keine DSpace-Erfahrung, aber Ihr solltet wissen was eine Kommandozeile ist, was ein Compiler macht und möglichst die eine oder andere Frage beisteuern können.

Bringt nach Möglichkeit bitte einen Laptop mit.


13.00 Uhr

Ende des Anwendertreffens





  • No labels